Neuer Treff zum Nähen- „NähBar“ in Altenstadt

 

Weithin bekannt ist die ReparierBar in Altenstadt, bei der jeden Monat die Möglichkeit besteht, kaputte Sachen mit ehrenamtlichen Experten zu reparieren. Das gilt auch für Textilien. Den Beteiligten davon hat die Sache solch einen Spaß gemacht, dass sie zusätzlich eine „NähBar“ starteten. Vergangenen Samstag kamen in den Räumen der Evangelischen Kirche Lindheim mehr als zehn junge und ältere Anfänger und Versierte zusammen. Jeder brachte eigene Ideen und Projekte zum Nähen und Häkeln mit. In der Pfarrscheune surrten die Nähmaschinen, wurden Stoffe zugeschnitten und die drei Expertinnen der NährBar standen allen mit Rat und Tat zur Seite. Am frühen Nachmittag war eine Stofftasche aus einer Jeans entstanden, ein Hase genäht und eine Hosen gesäumt, ein Ballkleid für eine Barbiepuppe, ein Topflappen und manches mehr entstanden. Heidi Klitsch als Initiatorin und die Gruppe von Altenstadt-Aktiv e.V. als Organisatoren freuten sich über die nette und betriebsame Stimmung. Sie dankten der Kirche Lindheim für die Gastfreundschaft, ohne die so ein Termin nicht möglich wäre. Im nächsten Jahr möchten alle die NähBar fortsetzen. Allerdings bleibt sie, im Gegensatz zur ReparierBar, auf die Wintermonate beschränkt und die Teilnahme ist aus Platzgründen nur nach einer Voranmeldung möglich. Kontaktadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und per Tel. 06047 3439 202 (mit Anrufbeantworter)

 

 

 

 

 

 

Einmal im Monat Monats findet in der Altenstadthalle ab 18 Uhr die ReparierBar statt.

Dafür suchen wir Expertinnen und Experten aus unterschiedlichsten Gebieten (Elektro, PC, Handy, Holz, Basteln, Nähen, ... ) und Organisatorinnen und  Organisatoren für den Ablauf und Auf-und Abbau. Derzeit sind besonders Anleiterinnen für Nähen und Handarbeiten gefragt.

Bei Interesse bitte melden bei Altenstadt-Aktiv e.V. Sprechstunde Mittwoch 10 - 12 Uhr Hanauer Straße 14 in Altenstadt. Tel. 06047 3439 202 oder per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - oder einfach am nächsten Termin vorbeikommen.

 

Im Rahmen des Projektes "MIT MISCHEN gemeinsam Demokratie leben in Büdingen und Altenstadt" beteiligen wir uns seit 2016 im Begleitausschuss.

Altenstadt-Aktiv e.V sucht ehrenamtliche HelferInnen für die Lebensgemeinschaft Bingenheim.

Gesucht werden Personen, die die BewohnerInnen bei der Freizeitgestaltung  z.Bsp. wandern, musizieren, tanzen oder vorlesen unterstützen. In welchem Umfang Sie das tun wollen,entscheiden Sie selbst. Eine Aufwandsentschädigung wird von der Lebenshilfe erstattet.

Altenstadt-Aktiv bietet kostenlose Weiterbildungsmaßnahmen und Versicherungsschutz für Ehrenamtliche Mitarbeiter an. Interessenten melden sich bei

Altenstadt-Aktiv e.V.

Tel.Nr.06047/3439202 mit AB oder

06047/4130 Stiller

Öffnungszeiten: Mittwoch 10 bis 12.00 Uhr.

 

Termine der ReparierBar Altenstadt 2020, im Kollegraum der Altenstadthalle, jeweils 18 bis 20 Uhr:

Während der Sommerferien im Juli und im Dezember findet keine ReparierBar statt.

Donnerstag 16.01.2020
Donnerstag 20.02.2020
Donnerstag 19.03.2020
Donnerstag 23.04.2020
Donnerstag 07.05.2020
Donnerstag 18.06.2020
Donnerstag 20.08.2020
Donnerstag 17.09.2020
Donnerstag 22.10.2020
Donnerstag 19.11.2020

Weitere Treffen der NähBar in 2020 sind geplant. Näheres: Neuer Treff zu Nähen - "NähBar" in Altenstadt

Die ReparierBar stellt sich in Nidda vor

Gute Ideen finden Nachahmer. Auch in Nidda entsteht eine ReparierBar. Nach einem Besuch der ReparierBar in Altenstadt initiiert die Stadt Nidda mit der Wirtschaftsförderin Kerstin Alt und dem Klimamanager Richard Lang das Projekt. Am 3. April 2019 trafen sich etwa 30 interessierte Bürgerinnen und Bürger der Stadt, um gemeinsam den Plan zu realisieren. Von der ReparierBar in Altenstadt berichteten dabei Julia Dalinger, Claudia Koch und der Elektroexperte Richard Ritzel von ihren Erfahrungen.

Die ReparierBar startet ins neue Jahr

an zehn Tagen wurde die Altenstadthalle im letzten Jahr in eine lebendige ReparierBar verwandelt. Und es wird fortgesetzt. Der erste Termin für 2019 startet am 17. Januar 2019 um 18.00 Uhr. Mehr als zwanzig ehrenamtliche Experten halfen bisher, einige hundert kaputte Gegenstände wieder zum Leben zu erwecken. Das Motto lautet: Gemeinsam reparieren - aktiv gegen die Wegwerfgesellschaft.

Oft handelt es sich um Elektrokleingeräte, aber auch Sachen aus Holz, Spielzeug, PC, Laptop und Handy wurden vor dem Wegwerfen gerettet. Eine Gruppe von Frauen hilft beim Nähen und beantwortet Fragen zu Handarbeiten. So trägt dieser Treffpunkt auch zum Umweltschutz bei.

Manchmal scheint der Saal aus allen Nähten zu platzen und es bilden sich Warteschlangen. Aber Unterhaltung mit anderen und Kleinigkeiten zu Essen und Trinken machen auch diese Zeit angenehm. Die Leute kamen im letzten Jahr sogar bis aus Wölfersheim oder Nidda.

Organisiert wird die ReparierBar gemeinschaftlich von der Gemeinde Altenstadt, hier begleitet Julia Dalinger in ihrem Freiwilligen Ökologisches Jahr das Projekt, und den Mitgliedern von  Freiwilligenagentur Altenstadt-Aktiv e.V.  Alles findet unentgeltlich statt, wenn auch kleine Spenden gerne angenommen werden. Dafür konnte die Gruppe einige Geräte und Werkzeuge für die Experten anschaffen, die beim Reparieren helfen.

"Manch einer kommt einfach mal so vorbei, um sich zu informieren", weiß Julia Dalinger  zu berichten. "Uns freut auch, dass die Zahl der Helfenden in der Organisation und als Experten wächst."

21. Juni 2018

Nicht nur um Elektrogeräte, Spielsachen und Laptops geht es in der nächsten ReparierBar in Altenstadt am 21. Juni 2018 von 18 bis 20 Uhr in der Altenstadthalle. Dieses Mal starten die Veranstalter, Altenstadt-Aktiv e.V. und die Gemeinde Altenstadt, zusätzlich ein Angebot im Bereich Textilien. Vom Socken-Stricken-Lernen bis zur Gestaltung von Taschen aus alten Materialien ist alles dabei. Café-Atmosphäre inklusive.

Immer handelt es sich um kaputte Sachen, die zu schade sind zum Wegwerfen. Ehrenamtliche Expertinnen und Experten tauschen sich mit den Besuchern aus und versuchen, die Dinge zu reparieren.

Die Veranstalter freuen sich auch über weitere Helfer für die Organisation oder weitere Experten zu den vier Themen: Elektrokleingeräte, Holz und Allerlei, PC &Co und Nähen, Handarbeiten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Kontakt über N. Berthold 06047 8000-76 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

18. Januar 2018 Start der ReparierBar in Altenstadt

 Nur glückliche Gesichter am Ende der ersten ReparierBar in Altenstadt. Nach zwei Stunden waren alle zufrieden. Die zwölf Experten über ihre Beratungen und gelungenen Reparaturen, die Organisatoren über einen regen Besuch und interessierte Gäste, die wieder kommen wollen.

Eine bunte Mischung aus nicht mehr funktionierenden Geräten landete auf den vier Tischen im Kollegraum der Altenstadthalle: darunter eine Küchenmaschine, ein weihnachtlicher Schwippbogen, ein Videorecorder, ein Smartphone und eine kaputte Stehlampe.

Es war Nadine Berthold, die im Rahmen ihres freiwilligen ökologischen Jahres bei der Gemeindeverwaltung in Altenstadt in Zusammenarbeit mit den Akteuren von Altenstadt-Aktiv e.V. die ReparierBar seit Monaten vorbereitet hatte. „Es ist eine wunderbare und entspannte Atmosphäre hier. Schön, dass so viele Leute unser Angebot wahrnehmen.“ meint Berthold.

Einige Besucher waren verblüfft, dass die Experten ihr Knowhow rein ehrenamtlich zur Verfügung stellen und ihr eigenes Werkzeug und Equipment mitbringen. Sie konnten sich mit einer Spende für Materialien und die Bewirtung revanchieren. 

Besonders belagert war der Tisch  für Elektrogeräte. Hier saßen auch die meisten Helfer. Nicht immer gelingt das Instandsetzen sofort. Ganz begeistert erzählt eine Besucherin, dass einer der Helfer schnell nach Hause fuhr, um das nötige Ersatzteil zu besorgen.  Andere Besitzer von Schätzen werden in den nächsten Wochen die benötigten Teile besorgen und bei der nächsten ReparierBar kann die Wiederherstellung vollendet werden. Aber es ist auch ein Erfolg zu wissen, wenn wirklich keine Chance besteht und Wegbringen auf einen Wertstoffhof der einzige Weg ist.

 

Kleinere Wartezeiten entstanden am Tisch, der „PC und Co“ genannt wird. Auch hier gelangen es, einige Besitzer glücklich zu machen.

Aber noch weitere Experten bieten ihr Wissen an. Während der Veranstaltung wurde die Idee geboren, auch Spielzeug aus den Kinderzimmern bei der nächsten ReparierBar wiederherzustellen. Und für allerkleinste Dinge wie Kettenglieder eines Schlüsselanhängers sind Werkzeuge da, die in normalen Haushalten nicht zu finden sind. Für die Reparatur kleiner Holzgegenstände, die zum Wegwerfen zu schade sind, lohnt sich zum nächsten mal ein Blick in den eigenen Keller oder Dachboden.

Aber über das 'Reparieren hinaus können die monatlichen Termine auch für das eigene Lernen genutzt werden. Eine Schneiderin bietet an, dass sie Interessierten zeigt, wie man einen Knopf mit der Maschine wieder annäht oder ein eingerissener Saum schnell wieder hergestellt werden kann.

„Einer der Grundgedanken für die ReparierBar war, eine Alternative zur Wegwerfgesellschaft zu bieten“, sagt Nadine Berthold.

Ermöglicht wird das durch  die Gemeinde Altenstadt, die die Räume dem Reparaturtreff kostenlos zur Verfügung stellt.

Wichtig für den reibungslosen Ablauf ist auch die Unterstützung durch Hausmeister Goll,  der die Vorbereitungen auch schon beim Probelauf tatkräftig unterstützt hat.

Alle Experten an den Tischen und die Organisatoren von Altenstadt-Aktiv e.V.  sind neben den Erfolgen bei Reparaturen begeistert vom Ablauf der ersten ReparierBar, der netten Stimmung und den herzlichen Rückmeldungen der Besucher.

Alle freuen sich auf den nächsten Termin mit vielen Besuchern und Interessierten am 15. Februar 2018 von 18-20 Uhr im Kollegraum der Altenstadthalle.

 (alle Photos: Koch)


7. Dezember 2017 ("Probelauf" ReparierBar")

ReparierBar-Termine 2018:

Nach Abstimmung mit der Gemeinde Altenstadt zur Nutzung der Altenstadthalle als Treffpunkt für die ReparierBar wurden jetzt folgende Termine für 2018 vereinbart:

Die ReparierBar findet an jeden 3. Donnerstag im Monat sein. Für die Besucher ist die ReparierBar ab 18.00Uhr geöffnet. Treffpunkt für die Experten und Helfer ist 17.30Uhr. Um 20.00Uhr soll die ReparierBar dann wieder schließen.

Die Termine sind:

18.01.2018, 15.02.2018, 15.03.2018, 19.04.2018, 17.05.2018, 21.06.2018, 16.08.2018, 20.09.2018, 18.10.2018 und 15.11.2018

Im Juli und Dezember fällt die ReparierBar aufgrund der Ferien aus.

 

Fast dreißig Interessierte (Experten, Helfer) haben sich am Ende der Informationsveranstaltung am 23. Oktober gemeldet. Fast 20 davon sind bereit bei der ReparierBar mitzumachen. Das ist eine gute Basis, um die ReparierBar starten zu können.

Am Donnerstag, dem 7. Dezember, treffen wir uns mit allen Experten und Helfern um 18 Uhr im Kollegraum der Altenstadthalle zu einem "Probelauf".

  • wir bereiten alles vor, als wäre es das erste Mal (Tische, Formulare, Essen u.a.)
  • die Expertengruppen an den 4 Thementischen (Elektro, Textilien und Handarbeit, Holz und Allerlei, PC und Handy) lernen sich kennen und tauschen sich aus
  • es werden Absprachen und Vorbereitungen getroffen (wer bringt welches Werkzeug mit, ist die Elektrosicherheit gewährleistet, ...)
  • wir besprechen den Flyer, mit dem für den ersten Termin geworben werden soll 

Gegen die Wegwerfgesellschaft


20. Oktober 2017

Der Hallenbelegungsplan der Altenstadthalle lässt eine regelmäßige Nutzung am Samstag nicht zu. Wir werden deshalb auf einen Wochtentag ausweichen. Als neuer Termin wurde jeweils

der 4. Donnerstag im Monat

festgelegt.


23. Oktober 2017

Zu der Auftaktveranstaltung "Gemeinsam Reparieren" am 23. Oktober in der Altenstadthalle fanden sich weit mehr Interessenten ein als erwartet. Ab Januar 2018 werden unter der Überschrift ReparierBar einmal im Monat bei Kaffee und Kuchen vom defekten alten Kofferradio bis zur zerrissenen Hose Reperaturen durchgeführt aber auch Hilfestellungen für eigene Reperaturen gegeben. Weitere Details können Sie dem folgenden Artikel aus dem Kreisanzeiger vom 25. Oktober entnehmen:

Tüfteln bei Kaffee und Kuchen

Infos zur ReparierBar erhalten Sie bei:

Nadine Berthold

Gemeindeverwaltung Altenstadt

Tel. 06047 8000-76

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

und bei

Altenstadt-Aktiv e.V.

Telefon: 06047 3439202

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Termine:

Datum Uhrzeit Veranstaltung
16.01.2020 18:00 - 20:00 ReparierBar im Kollegraum der Altenstadthalle
18.01.2020 10:00 - 14:15 Aus Misserfolgen lernen Seminar in der Pfarrscheune Lindheim
15.02.2020 10:00 - 14:15 Umgang mit Selbstkritik Seminar in der Pfarrscheune Lindheim
20.02.2020 18:00 - 20:00 ReparierBar im Kollegraum der Altenstadthalle
29.02.2020 10:00 - 14:15 Gedächtnis in Bewegung - Purzelbäume für's Gehirn Seminar in der Pfarrscheune Lindheim
14.03.2020 10:00 - 14:15 Gefühle im Griff - cool bleiben Seminar in der Pfarrscheune Lindheim
19.03.2020 18:00 - 20:00 ReparierBar im Kollegraum der Altenstadthalle
23.04.2020 18:00 - 20:00 ReparierBar im Kollegraum der Altenstadthalle
25.04.2020 10:00 - 14:15 So gelingt die Pressearbeit Seminar in der Pfarrscheune Lindheim
07.05.2020 18:00 - 20:00 ReparierBar im Kollegraum der Altenstadthalle
16.05.2020 10:00 - 14:15 Umgang mit dem Smartphone Seminar in der Pfarrscheune Lindheim
18.06.2020 18:00 - 20:00 ReparierBar im Kollegraum der Altenstadthalle