Neuer Treff zum Nähen- „NähBar“ in Altenstadt

 

Weithin bekannt ist die ReparierBar in Altenstadt, bei der jeden Monat die Möglichkeit besteht, kaputte Sachen mit ehrenamtlichen Experten zu reparieren. Das gilt auch für Textilien. Den Beteiligten davon hat die Sache solch einen Spaß gemacht, dass sie zusätzlich eine „NähBar“ starteten. Vergangenen Samstag kamen in den Räumen der Evangelischen Kirche Lindheim mehr als zehn junge und ältere Anfänger und Versierte zusammen. Jeder brachte eigene Ideen und Projekte zum Nähen und Häkeln mit. In der Pfarrscheune surrten die Nähmaschinen, wurden Stoffe zugeschnitten und die drei Expertinnen der NährBar standen allen mit Rat und Tat zur Seite. Am frühen Nachmittag war eine Stofftasche aus einer Jeans entstanden, ein Hase genäht und eine Hosen gesäumt, ein Ballkleid für eine Barbiepuppe, ein Topflappen und manches mehr entstanden. Heidi Klitsch als Initiatorin und die Gruppe von Altenstadt-Aktiv e.V. als Organisatoren freuten sich über die nette und betriebsame Stimmung. Sie dankten der Kirche Lindheim für die Gastfreundschaft, ohne die so ein Termin nicht möglich wäre. Im nächsten Jahr möchten alle die NähBar fortsetzen. Allerdings bleibt sie, im Gegensatz zur ReparierBar, auf die Wintermonate beschränkt und die Teilnahme ist aus Platzgründen nur nach einer Voranmeldung möglich. Kontaktadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und per Tel. 06047 3439 202 (mit Anrufbeantworter)